„Ne Besuch im Zoo, oh oh oh…!“

Liebe Freunde und Leser vom Khon Kaen-Stammtisch-Blog, nachdem ja nun das teils geliebte, teils gehaßte Songkran-Fest mit seinen grenzwertigen Wasserspritzereien endlich vorbei ist, möchte ich heute unseren Stammtischfreunden ebenso den Besuchern unserer wunderschönen Stadt Khon Kaen, in Thailands Isaan, eine Sehenswürdigkeit besonderer Art zum Besuch vorschlagen.

Unser Freitags Stammtisch (Archivbild)

Unser stets interessanter Khon Kaen-Stammtisch findet ja immer nur Freitags von 11 Uhr vormittags bis ca. 14 Uhr am frühen Nachmittag statt. Die Woche hat aber auch in Thailand sieben Tage, so daß genug Gelegenheit gegeben ist, einmal die nähere oder auch etwas weitere Umgebung unserer geliebten selbst gewählten Heimat zu erkunden.

In meinen letzten Beiträgen hatte ich ihnen ja schon den Isaan mit seiner sauberen Hauptstadt Khon Kaen, dank unserem Mitwirken bei den Cleaning Days,  vorgestellt.

Wenn sie denn einmal Zeit über haben, das soll ja bei Städtern öfters vorkommen als bei mir auf dem Land, wo es immer etwas zu tun gibt, dann besuchen sie doch mal unseren Khon Kaen Zoo etwas außerhalb von Khon Kaen in Fahrtrichtung Udon.

Drei Freunde vom Kosa-Stammtisch beim  Besuch im Zoo von Saigon. Der Dritte im Bunde hat die Fotos gemacht und ist deshalb nicht darauf zu sehen, schade eigentlich.

Denn ein Besuch im Zoo lohnt sich immer, es ist und bleibt immer ein Erlebnis der besonderen Art, 

besonders wenn die Liebste mit ihren Kindern und Pflege- bzw. Enkelkindern mitkommt.

<Ne Besuch im Zoo>

Klicken sie einfach auf den obigen Link. Sollten sie ihre Frau, Freundin oder Heimleiterin dabei haben, dann bitte nicht unbedingt nachahmen.

Denken sie an den Tierschutz!

Ene Besuch im Zoo, oh, oh, oh, oh,

Nä wat is dat schön, nä, wat es dat schön.
Ene Besuch im Zoo, oh, oh, oh, oh,
Dat es esu schön, dat es wunderschön!
Kamele

Wenn de rin küss, siehste die Kamele:
Nä, wat sin die gross, nä, wat sin die gross.
Un die Pukkele op ihrem Rögge,
Die sin esu gross, die sin unwahrscheinlich gross!

Ene Besuch im Zoo, oh, oh, oh, oh,
Nä wat is dat schön, nä, wat es dat schön.
Ene Besuch im Zoo, oh, oh, oh, oh,
Dat es esu schön, dat es wunderschön!

Wigger durch, do sin die Elefante.
Nä, wat sin die deck, nä, wat sin die deck.
Un beluhr mer dänne ens ihr Quante,
Die sin esu deck, die sin unwahrscheinlich deck!

Ene Besuch im Zoo, oh, oh, oh, oh,
Nä wat is dat schön, nä, wat es dat schön.
Ene Besuch im Zoo, oh, oh, oh, oh,
Dat es esu schön, dat es wunderschön!

Janz am Äng, do kütt mer zu de Aape.
Nä, wat sin dat vell, nä, wat sin dat vell.
Die sieht mer der janzen Daag römhöppe,
Un bei däne mäht jo jeder, wat e well!

Ene Besuch im Zoo, oh, oh, oh, oh,
Nä wat is dat schön, nä, wat es dat schön.
Ene Besuch im Zoo, oh, oh, oh, oh,
Dat es esu schön, dat es wunderschön!
Dat es wunderschön, dat es wunderschön…

So, Spaß beiseite, jetzt geht’s zum 

Khao Suan Kwang Zoo in Khon

Kaen, Thailand.

Einer der offensichtlichen bevorzugten Aktivitäten von Familien und Besuchern von Khon Kaen beinhaltet den Besuch im Zoo.

Ein Besuch im Zoo ist eine der anderen Möglichkeiten, wie wir wieder zurück zur Natur kommen.

Es ist einer dieser Orte, die mich von Kindheit an immer noch faszinieren, und  mich auch zur Ruhe kommen lassen, von der Hektik unserer modernen IT-Welt.

Ehrlich gesagt, ich weiß, manchen stört es, daß Tiere in den Käfigen in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind,  oder in ihren kleinen stinkenden Kisten eingesperrt zu sehen, aber heutzutage haben viele Zoos, auch in Thailand, die artgerechten Einrichtungen,  so daß die Tiere sich wohler und freier fühlen.

Tausende von Hektar und Milliarden von Dollar sind angelegt worden dafür zu sorgen,  daß  Zucht und Erforschung der Tiere erfolgreich werden. Ebenso unseren Kindern die Vielfalt unserer Tierwelt in natura und nicht nur auf der Mattscheibe zu zeigen.

Der Khao Suan Kwang Zoo liegt im Tambon Khao Suan Khang, Amper Namphong, Khon Kaen, ca. 7 km vom Mitrapap Highway, in Richtung Udon.

Das Projekt wird Schätzungen zufolge bis Ende 2012 vollständig abgeschlossen sein, wenn es dann funktioniert können die Menschen jeden Tag die Tiere im Zoo besuchen und ihnen zusehen.

Der Zoo erstreckt sich über eine 1.800 Hektar große, schön gestaltete Fläche und alle natürlichen Felsen und Landschaftsstrukturen wurden erhalten. Es herrscht eine natürliche Umgebung mit dem sanftmütigen Grün des tropischen Trockenwaldes.

Die kleine Straße in den Zoo führt uns durch kleine Gemeinden, sie verliert langsam den Anblick von Menschen, die Heimat der Thais,  die Fülle von Ackerland und Wald.

Wir fahren entlang der trockenen Reisfelder, die gerade geerntet wurden.

Verlassenes Land mit trockenem Stroh um uns herum und dem Aroma von feuchtem Schlamm.

Unser Auto stieg langsam den Berg hinauf und der trockene Wind blies uns ins Gesicht. Der Lärm der Zikaden pfiff durch den Wald mit dem schönen Rhythmus, dem gemeinsamen Gruß in die Wälder des Nordosten Thailands. Wir trafen einige Gruppen der lokalen Bewohner welche die wilden Produkte wie Pilze, Bambussprossen und Siam Tulpen sammelten.

Wir kamen im Zoo am spaeten Nachmittag an, und die goldenen Strahlen der Sonne  küssten sanft unsere Haut.

Die kühle Brise tat uns gut, und wir setzten uns ruhig hin. Wir fühlten uns dann bereit, diesen herrlichen Park zu erkunden.

Der Zoo wurde mit allen Einrichtungen wie Parkplätze, Lebensmittelgeschäfte, Restaurants, Lodges, Geschenk-und Souvenirshops ausgestattet.

Es gibt noch nicht viele Tiere im Zoo, da die Projekte nur bis zur Hälfte bis an ihrem  Ziel sind. Wir wurden von Kamelen, Strauße, Giraffen, die bequem in den geräumigen offenen Gehegen  lebten, begrüßt.

Es gab auch Bären, Hirsche, Affen, Schlangen, Schweine, Ziegen, Kaninchen in verschiedenen Bereichen des Parks.

Die Wege entlang des geamten Komplexes sind natuerlich gehalten und so  geschaffen damit man die schönen Möglichkeit hat, die Tiere zu beobachten, als ob sie in den natürlichen Lebensräumen lebten.

Die einzigartigen Stein- Formationen und Landschaften in Khao Suan Kwang ist grossartig mit ihren engen Pfaden,  schmalen Höhlen und Ecken, die sich in der Natur wie ein Wunder ausmachen.

Wir haben festgestellt, dass Holzstuecke zwischen die Lücken der Felsen gesteckt werden.  Die Aelteren der lokalen Bevoelkerung glaubt daran, dass sie dann gesund und lange leben.

Wir erkundeten den Park gemaechlich und trafen neue Freunde. Der schimmernde „Bernstein Horizont“ auf der anderen Seite war bezaubernd anzusehen. Diese schöne Landschaft und die malerischen Ausblicke verblassen im Schatten der Erde, wenn die Sonne am Horizont in ihre scheinbare Schlafstellung versinkt.

Reiten lernen kann man im Zoo auch. Ein Erlebnis der besonderen Art fuer gross und klein.

Khao Saun Kwang Zoo ist nicht nur der Ort um mit ihrer Familie zu kommen, um Tiere besuchen können, sondern die Natur als Ganzes. Dieses majestätische Reserve Park befindet sich in einem perfekten Platz auf der Erde zu Ruhe zu verbreiten. Es gibt alles für Jeden und auf jeden Fall ein Paradies für Naturliebhaber.

Für weitere Informationen über den Khao Saun Kwang Zoo Besuch http://www.khaosuankwangzoo.com/ .

Es tut mir leid aber der Inhalt ist in Thai, aber, wenn Sie weitere Informationen wünschen, bin ich glücklich ihnen helfen zu koennen.

Einen schönen Tag noch,

Dr. Charly Biehl, Khon Kaen-Stammtisch

Eine Antwort »

  1. Elefant von Herdenmitgliedern getötet?

    Chumpol ist tot
    © Kölner ZooDer Kölner Zoo rätselt weiter über die Todesursache der thailändischen Elefantenkuh Chumpol. Das Tier soll obduziert werden. Zoodirektor Pagel sagte uns, danach habe man hoffentlich konkretere Anhaltspunkte dafür was überhaupt genau passiert sei. Die Elefantenkuh Chumpol war gestern Morgen schwer verletzt im Gehege gefunden worden. Vorher soll das Tier innerhalb der Herde angegriffen und verletzt worden sein. Später starb sie in einem Wasserbecken. Die Kritik von Tierschützern Köln halte auf zu engem Raum zu viele verschieden Elefanten verschiedener Herkunft ,wies der Zoo zurück. Köln habe eines der größten Elefanten-Gehege- Europas, sagte Pagel.(RO)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s